Wein Valentinstag

Es ist nicht nur der Ort, der einen Abend besonders macht. Der Hintergrund ist wichtig, doch das, was im Vordergrund passiert, zieht die meiste Aufmerksamkeit auf sich. Wenn es an Harmonie und gegenseitigem Verständnis fehlt, wird das Ganze eher unrealistisch. Wie können Sie also Ihren Valentinstag zu einem besonderen Ereignis machen? Erstens verbringen Sie ihn mit der richtigen Person. Außerdem wählen Sie einen traumhaften Rahmen für Ihre Feier. Gönnen Sie sich schließlich die besten Weine, um das Feuer der Leidenschaft zu schüren.

Valentinstag...  Der Tag, den das Marketing erfunden hat.  Trotzdem sollte man nicht die angerissene Flasche vom letzten Sonntag auf den Tisch stellen. Etwas mehr Stil sollte es schon sein. Doch was nehmen wir?

Man will doch der Beschenkten oder dem Beschenkten vermitteln, das er oder sie etwas Besonderes ist. Also nicht den Wein, den man immer trinkt. Vielleicht etwas mit (obwohl ich das normalerweise NIE empfehlen würde) mit einem nicht alltäglichen Etikett. (BEACHTE: der Inhalt der Flasche sollte auch schmecken…). Welche Farbe? Rotwein, ganz klar! - Denn rot ist die Farbe der Liebe. Es sollte kein leichter Fusel sein, aber auch keiner mit 14 %vol Alkohol.

Und was gibt es zum Essen?  Ich habe einmal in meinen Rezepten gekramt. Pasta Cacio e pepe. Dazu passt ein leichter bis mittelkräftiger Rotwein und das Rezept ist sehr, sehr einfach. Das geht auch ohne Mengenangaben, sowas sollte man im Gefühl haben.

Gewünschte Menge Spaghetti al dente kochen, abgießen und in eine vorgewärmte Schüssel geben. Ca. ein Zehntel der Spaghettimenge zimmerwarme Butter dazugeben und Olivenöl darüber träufeln und alles schön untermengen.

Dann ca. ein Fünftel der Spaghettimenge Parmesan reiben und darüber geben. Groben Pfeffer aus der Mühle darüber und alles schön mischen.

Die Schüssel in die Tischmitte und jeder eine Gabel… Was will man mehr :-)

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.